Von der ersten Live-Show zur Mottoshow

Live vor einem Millionenpublikum kämpfen 15 DSDS-Kandidaten um die Stimmen der TV-Zuschauer und somit um den Einzug in die Mottoshows. Nur 10 von ihnen wird das gelingen, fünf Mal heißt es: Endstation – hier ist der Traum vom Superstar 2010 zu Ende. Wem gelingt es, genügend Zuschauer auf seine Seite zu bringen. Wer kann mit seinem Gesamtpaket überzeugen? Sieben Kandidaten werden durch das Zuschauervoting weiter kommen, drei kann die Jury bestimmen.

Dieter Bohlen freut sich über rund 100 Millionen Zuschauer im Januar und … so geile Weiber und tolle Jungs. Deutschland sucht einen Superstar!

Die blonde Steffi Landerer aus Fürstenwalde an der Spree hat alles, was zu Gesamtpaket dazu gehört und bekommt geile Gefühle beim Fahren schwerer Motorräder, ihr Titel I love Rock N Roll von Britney Spears wird vom Outfit unterstützt. Die engen Leder Hot Pants bieten eine tolle Optik.

Manuel Hoffmann könnte als Mädchenschwarm Zuschauerstimmen sammeln, beim Kung Fu kann Manuel auch austeilen. Begeistert seine Performance bei You Don’t Know?

Musik im Blut hat Helmut Orosz singt Summer of 69 von Brian Adams. Ob das reicht, um in die Mottoshow zu kommen?

Maria Elena Valencia zeigt bei Let’s Get Loud von Jennifer Lopez im hautengen Kleid ihre tolle Figur. Eine solche Optik macht Volker zum Fan.

Nelson Sangare modelt, hat einen knackigen Body und ein tolle Stimme, mit Let me love You performt er im Unterhemd, oh cool. Ist Nelson damit ein Platz in der Top Ten siche

Naomi Marte hat sich Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann von Nena rausgesucht, wenn’s nach der Optik geht, könnte Naomi in die Top Ten kommen.

Dirk Petry sorgt durch seinen Hut dafür, dass keine Energie nach oben abströmt und hat einen leichten Knall, sein Titel ist Yesterday von den Beatles.

Ex-Häftling Menowin Fröhlich braucht die Bühne und es ist seine letzte Chance, I’ll Be There von den Jackson 5 ist sein Ticket in die Top Ten! Das Publikum fordert eine Zugabe. Bei Dieter Bohlen stellten sich die Haare in der Hose hoch.

Seine Familie stärkt Kevin Reichmann den Rücken, die Seniorita von Justin Timberlake soll Kevin den Weg in die Mottoshow ebnen.

Celine Denefleh aus Mannheim verpatzt gleich zu Beginn des Titels Symphonie von Silbermond, die Musikregie hilft, helfen die Zuschauer Celine in die Top Ten?

Marcel Pluschke hat noch nie ein Mädchen geküsst, irgendwie ist er ein Träumer, auf einem Bullen sitzend singt Marcel Country Roads.

Kim Debkowski braucht ihr Taschengeld für Schminksachen, Can’t Fight The Moonlight soll ihr Sprungbrett in die Mottoshows sein. Schafft es Kim, genügend Anrufe für die Top Ten zu sammeln. Kritik von Volker, auch von Nina und Dieter.

Andreas Gerlich, wir kennen ihn aus der Auftaktsendung, bekommt mit Wicked einen Kurzauftritt und einen Pokal.

Ines Redjeb sieht toll aus, ihr Gesang wird es bestimmt auch bald, Release Me ist ihr Song.

Jetzt kommt Thomas, der Checker, er ist auf dem Weg zum Entertainer, auf die Performance von My Girl sind wir gespannt. Heute wird der Text sitzen und im roten Anzug ist die Top Ten sicher.

Mehrzad Marashi singt den Song Und wenn ein Lied von Söhne Mannheims.

Inzwischen sind die Leitungen für das Zuschauervoting geschlossen und die ersten sieben Teilnehmer für die Mottoshow am nächsten Samstag stehen fest. Es sind Mehrzad Marashi, Menowin Fröhlich, Nelson Sangare, Manuel Hoffmann, Helmut Orosz, Thomas – Der Checker – Karaoglan, Kim Debkowski . Die drei Teilnehmer der Jury gibt diese an die Zuschauer weiter, das heißt alle zehn Kandidaten sind von den Zuschauern bestimmt. Weiter gekommen ist Marcel Pluschke, Steffi Landerer und Ines Redjeb.

Schlagworte: , ,

1 Kommentar zu „Von der ersten Live-Show zur Mottoshow“

  1. trends sagt:

    Die Alm – Pro 7 Dschungelcamp aus den Tiroler Bergen…

    Seit dem vergangenen Samstag flimmert auf Pro 7 Die Alm nun allabendlich zu uns herab. Das Moderatoren-Duo Janine Kunze und Daniel Aminati versuchen, uns die Bilder vom Dschungelcamp in den Tiroler Bergen möglichst einschaltquotenwirksam nahe zu b…

Kommentieren